Wichtiger Hinweis Klicken Sie hier, um zu maximieren
Wichtiger Hinweis Ich habe den Hinweis gelesen und stimme zu, Klicken Sie hier um zu minimieren

RISIKOFAKTOREN

Bei diesem Dokument handelt es sich um Finanzwerbung in Bezug auf FSSA Indian Subcontinent Strategy. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger innerhalb des EWR und andernorts, wo dies gesetzlich zulässig ist. Eine Anlage geht mit bestimmten Risiken einher, unter anderen mit den folgenden:

  • Der Wert von Anlagen und daraus erzielte Erträge können sowohl sinken als auch steigen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten unter Umständen einen wesentlich geringeren als den ursprünglich investierten Betrag zurück.
  • Währungsrisiko: Dieser Fond investiert in Vermögenswerte, welche in anderen Währungen notiert werden. Änderungen an Währungskursen wirken sich auf den Wert von Anlagen aus, die auf andere Währungen lauten. Entscheidungen von Regierungen zur Währungskontrolle könnten den Wert der Anlagen des Fonds beeinträchtigen und den Fonds veranlassen, die Rücknahme seiner Anteile aufzuschieben oder auszusetzen.
  • Risiko des indischen Subkontinents: Anlagen an den Märkten des indischen Subkontinents gehen unter anderem mit rechtlichen, regulatorischen und wirtschaftlichen Risiken einher. Die Wertpapiermärkte des indischen Subkontinents können einer größeren Ungewissheit unterliegen als Anlagen in stärker entwickelten Ländern.
  • Länderrisiko / Spezifisches Regionenrisiko: Anlagen in einem einzelnen Land oder einer spezifischen Region können riskanter sein, als Anlagen in verschiedenen Ländern oder Regionen. Anlagen in einer höheren Anzahl von Ländern oder Regionen helfen, das Risiko zu streuen.

Risiken im Zusammenhang mit kleineren Unternehmen: Anlagen in kleineren Unternehmen können riskanter sein und schwieriger zu erwerben oder veräußern sein als Anlagen in größeren Unternehmen.Weitere Angaben über dieUnternhemen, die diese Informationen herausgeben, und die erwähnten Fonds entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Abschnitt „Wichtige Informationen“ weiter unten.

Eine vollständige Beschreibung der Bedingungen einer Anlage und ihrer Risiken entnehmen Sie bitte dem Prospekt und den Wesentlichen Informationen für den Anleger (KIID) für jeden Fonds.

Sollten Sie Zweifel über die Eignung unserer Fonds für Ihre Anlagebedürfnisse haben, wenden Sie sich bitte an einen Anlageberater.

Zugang zu Indiens Wachstum: Warum Sie mehr als eine GEM-Strategie brauchen

Der wirtschaftliche Erfolg Indiens ist für institutionelle und wachstumsorientierte Investoren zu einem zentralen Thema geworden. Traditionell setzen Investoren auf Strategien für globale Schwellenländer (Global Emerging Markets, GEM), um diese Chance zu nutzen. Da sich die indische Wirtschaft und das Spektrum der börsennotierten Aktien jedoch weiterentwickelt haben, werden diese universellen Anlageinstrumente wahrscheinlich an Bedeutung verlieren. Ein differenzierterer Ansatz bietet ein direktes Engagement in den Unternehmen, die bei der Transformation Indiens eine Vorreiterrolle spielen.

FSSA hat sich mit seinem Team, das in Hongkong, Singapur, London und Edinburgh tätig ist, 30 Jahre lang mit der indischen Investmentlandschaft beschäftigt.

Eine Nation, die sich dem Wandel stellt

Es wird damit gerechnet, dass Indien ein attraktives Wachstum erzielen und bis 2030 zur drittgrößten Volkswirtschaft der Welt aufsteigen wird. Die Attraktivität des Landes als Investitionsziel wird durch eine große Zahl aufstrebender und junger Verbraucher gestützt. Mehr als die Hälfte der Bürger des Landes ist jünger als 30 Jahre, und mit der zunehmenden Formalisierung der Wirtschaft und dem Anstieg des Pro-Kopf-Einkommens ändern sich auch die Konsumvorlieben.

Starke Unternehmen in Sektoren wie den schnelldrehenden Konsumgütern (Fast Moving Consumer Goods, FMCG) werden Marktanteile gewinnen, da die Wirtschaft formaler wird und Premiumprodukte erschwinglicher werden. Colgate-Palmolive (Indien)1 ist beispielsweise seit 1937 in Indien präsent und nimmt eine dominante Stellung in der indischen Mundpflegeindustrie ein. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Zahnpasta ist in Indien nur halb so hoch wie in anderen Entwicklungsländern, und auch die durchschnittlichen Verkaufspreise sind wesentlich niedriger. Wir gehen davon aus, dass die Verbraucher beginnen werden, ihre Produkte von einfachen Rezepturen auf höherwertige Varianten umzustellen. Da die Marke Colgate in Indien über einen Marktanteil von mehr als 50 % verfügt und eine starke Preissetzungsmacht besitzt, dürfte sich die Rentabilität mit der Zeit weiter verbessern. Das Unternehmen hat zudem die Möglichkeit, in andere Produktkategorien einzusteigen, darunter Körperpflegeprodukte, die einen Großteil des weltweiten Produktportfolios der Muttergesellschaft ausmachen.

Angesichts des steigenden Pro-Kopf-Einkommens geben die indischen Verbraucher auch einen größeren Teil ihres Einkommens für anspruchsvollere Produkte aus. Dadurch ergeben sich Chancen für Unternehmen wie Blue Star2, eine der führenden Marken für Klimaanlagen in Indien. Die Marktdurchdringung mit Klimaanlagen ist in diesem Land mit 7 % nach wie vor außergewöhnlich niedrig, verglichen mit über 70 % in vielen anderen Entwicklungsländern. Angesichts höherer Einkommen hat sich das Wachstum in der Klimatisierungsbranche in letzter Zeit verstärkt. Blue Star konnte in den letzten zehn Jahren durch die Einführung neuer Varianten und die Ausweitung des Vertriebs kontinuierlich Marktanteile gewinnen. Das Unternehmen verfügt außerdem über ein führendes Portfolio an gewerblichen Klimaanlagen und Kühlgeräten, das vom wachsenden Ausbau der Infrastruktur in Indien profitiert. Wir sind der Ansicht, dass das Unternehmen in den kommenden zehn Jahren die Möglichkeit hat, um ein Vielfaches zu wachsen und seine Rentabilität deutlich zu verbessern, da es durch seine Größe eine operative Hebelwirkung erzielen kann.

Indischer Subkontinent

Erleben Sie den Aufstieg Indiens aus einer anderen Perspektive.

Mehr erfahren

Infrastrukturentwicklung und Finanzdienstleistungen

Aber nicht nur FMCG-Unternehmen sind auf Wachstum ausgerichtet. Auch andere Branchen wie Infrastrukturanbieter, insbesondere Farb- und Zementunternehmen (z. B. Kansai Nerolac India3 und Heidelbergcement4), werden von den Bemühungen des Landes um eine bessere Qualität der Infrastruktur profitieren.

Gut geführte Unternehmen in diesen Branchen, die sich durch eine hohe Rendite und einen geringen Verschuldungsgrad auszeichnen, dürften mit der Entwicklung Indiens florieren. Auch der Finanzsektor rückt zunehmend ins Rampenlicht. Es wird erwartet, dass private Banken von der zunehmenden Marktdurchdringung mit Finanzdienstleistungen im ganzen Land profitieren werden.

Die Investition von FSSA in Indiens größte Bank des privaten Sektors, die HDFC Bank5, ist von besonderer Bedeutung. Staatliche Banken, die immer noch 60 % der indischen Bankeinlagen und -kredite auf sich vereinen, sind oft ineffizient oder sogar korrupt. Infolgedessen haben kompetent geführte Privatbanken wie die HDFC Bank ihren Marktanteil in den letzten zwei Jahrzehnten erheblich vergrößert, und das wird sich wahrscheinlich fortsetzen. Das Management der HDFC Bank hat durchgängig einen konservativen Ansatz beim Risikomanagement bewiesen und dabei unter verschiedenen wirtschaftlichen Bedingungen eine erstklassige Kapitalrendite (Return on Assets, ROA) erzielt. Wir sind der Ansicht, dass die HDFC Bank zusammen mit anderen namhaften privaten Finanzinstituten in Indien wie der ICICI Bank6 beträchtliche Wachstumschancen für die Zukunft besitzt.

Eine zielgerichtete Strategie bietet mehr Möglichkeiten, das Wachstum Indiens zu nutzen.

Indien mit seiner vielfältigen Wirtschaft und lebhaften Kultur bietet Investoren eine Reihe einzigartiger Chancen. Während GEM-Strategien ein breit gefächertes Engagement in Schwellenländern bieten, bieten sie möglicherweise nicht den gezielten Fokus, der erforderlich ist, um die Feinheiten der dynamischen Landschaft Indiens zu meistern. Trotz der jüngsten Markterholung bleibt Indien für einen aktiven, Bottom-Up-Investor ein interessantes Anlageziel. Das beeindruckende Wachstum des Landes, die verbesserten Corporate-Governance-Standards und die große Zahl von Unternehmen, die hohe Kapitalrenditen erzielen, tragen zur Attraktivität Indiens bei.

Da die indische Wirtschaft in Asien und den Schwellenländern eine zentrale Rolle spielt, können Investoren dank des strategischen Ansatzes von FSSA, der sich nunmehr über drei Jahrzehnte erstreckt, dieses potenzielle Wachstum nutzen und die sich entwickelnde Dynamik des Marktes meistern. Für langfristig orientierte Investoren ist Indien aufgrund seiner demographischen und wirtschaftlichen Faktoren ein wichtiger Bestandteil eines wachstumsorientierten Portfolios. Wenn Sie die Grenzen von GEM-Strategien überwinden und die Nuancen einer speziellen Indien-Strategie berücksichtigen, können Investoren von den vielfältigen und vielversprechenden Möglichkeiten profitieren, die Indien zu bieten hat.

Indien mit seiner vielfältigen Wirtschaft und lebhaften Kultur bietet Investoren eine Reihe einzigartiger Chancen. 

Quelle: Unternehmensdaten aus den Jahresberichten der Unternehmen oder anderen entsprechenden Investorenberichten. Finanzkennzahlen und Bewertungen stammen von FactSet und Bloomberg. Stand: 28. März 2024 (sofern nicht anders angegeben). Daten zu den Portfoliobeständen zum 29. Februar 2024.

Größte Beteiligung im Basiskonsumgüter-Sektor
Größte Beteiligung im Industriegüter-Sektor
Größte Beteiligung im Werktsoff-Sektor
Größtes Zementunternehmen im Portfolio
Größte Beteiligung im Finanzsektor
Zweitgrößte Beteiligung im Finanzsektor

Verwandte Artikel

In response to recent questions from our clients, we had a conversation with Martin Lau, managing partner and lead portfolio manager for the FSSA Asian Equity Plus and FSSA China Growth strategies.
  • Video
  • 13 Minuten
There have been many disruptions in India over the past decade, with frequent regulatory reforms and a costly Covid-19 experience. However, the positive effects of the reforms are now being seen, with market leaders across sectors gaining rapidly from the formalisation of the economy.
  • Artikel

Wichtige Informationen

Dieses Dokument wurde ausschließlich zu Informationszwecken erstellt; es soll nur eine Übersicht über das behandelte Thema geben, und gibt nicht vor, vollständig zu sein oder Beratung darzustellen. Bei den zum Ausdruck gebrachten Meinungen handelt es sich um die Meinungen der Verfasserin zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, die sich mit der Zeit ändern können. Es handelt sich nicht um eine Angebotsunterlage und stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder Anlageempfehlung dar, Wertpapiere, Aktien, Anteile oder andere Beteiligungen zu vertreiben oder zu kaufen oder einen Anlagevertrag abzuschließen. Niemand sollte sich auf den Inhalt verlassen und/oder auf der Grundlage von in diesem Dokument enthaltenem Material handeln.

Dieses Dokument ist vertraulich und darf ohne unsere vorherige schriftliche Einwilligung weder ganz noch in Teilen in irgendeiner Form oder auf irgendeine Weise kopiert, vervielfältigt, verbreitet oder weitergegeben werden. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Veröffentlichung für zuverlässig und zutreffend halten. Wir geben jedoch weder ausdrücklich noch stillschweigend irgendeine Zusicherung oder Garantie für die Angemessenheit, Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Verluste, die direkt oder indirekt aus der Nutzung dieses Dokuments entstehen.

Jede Erwähnung von „wir“, „uns“, „unser“, „unsere“, „unserem“ oder „unseren“ bezieht sich auf First Sentier Investors, ein Mitglied des globalen Finanzkonzerns MUFG. Zu First Sentier Investors gehören mehrere Organisationen in verschiedenen Rechtsgebieten. MUFG und ihre Tochtergesellschaften geben keine Garantie für die Wertentwicklung der in diesem Dokument erwähnten Anlagen oder Unternehmen oder für die Rückzahlung von Kapital. Bei den erwähnten Anlagen handelt es sich nicht um Einlagen oder sonstige Verbindlichkeiten von MUFG oder ihren Tochtergesellschaften, und diese Anlagen unterliegen Anlagerisiken wie dem Verlust von Erträgen oder investiertem Kapital.

Wenn sich dieses Dokument auf eine Investmentstrategie bezieht, in die über einen britischen OGAW, nicht aber über einen EU-OGAW investiert werden kann, dann ist diese Strategie für Anleger in der EU/im EWR nur über ein Einzelmandat verfügbar.

In Großbritannien herausgegeben von First Sentier Investors (UK) Funds Limited, die in Großbritannien von der Financial Conduct Authority zugelassen wurde und beaufsichtigt wird (Register-Nr. 143359). Eingetragener Sitz: Finsbury Circus House, 15 Finsbury Circus, London, EC2M 7EB, Nr. 2294743. Im EWR herausgegeben von First Sentier Investors (Ireland) Limited, die in Irland von der Central Bank of Ireland für die Annahme und Übermittlung von Aufträgen zugelassen wurde und beaufsichtigt wird (Register-Nr. C182306). Eingetragener Sitz: 70 Sir John Rogerson’s Quay, Dublin 2, Irland, Nr. 629188. Außerhalb Großbritanniens und des EWR herausgegeben von First Sentier Investors International IM Limited, die in Großbritannien von der Financial Conduct Authority zugelassen wurde und beaufsichtigt wird (Register-Nr. 122512). Eingetragener Sitz: 23 St. Andrew Square, Edinburgh, EH2 1BB, Nr. SCO79063.

Copyright © (2024) First Sentier Investors

Alle Rechte vorbehalten.