Wichtiger Hinweis Klicken Sie hier, um zu maximieren
Wichtiger Hinweis Ich habe den Hinweis gelesen und stimme zu, Klicken Sie hier um zu minimieren

RISIKOFAKTOREN

Bei diesem Dokument handelt es sich um Finanzwerbung in Bezug auf The First Sentier Asia Pacific ex-Japan Strategy. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger innerhalb des EWR und andernorts, wo dies gesetzlich zulässig ist. Eine Anlage geht mit bestimmten Risiken einher, unter anderen mit den folgenden:

  • Der Wert von Anlagen und daraus erzielte Erträge können sowohl sinken als auch steigen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten unter Umständen einen wesentlich geringeren als den ursprünglich investierten Betrag zurück.
  • Währungsrisiko: Dieser Fond investiert in Vermögenswerte, welche in anderen Währungen notiert werden. Änderungen an Währungskursen wirken sich auf den Wert von Anlagen aus, die auf andere Währungen lauten. Entscheidungen von Regierungen zur Währungskontrolle könnten den Wert der Anlagen des Fonds beeinträchtigen und den Fonds veranlassen, die Rücknahme seiner Anteile aufzuschieben oder auszusetzen.
  • Länderrisiko / Spezifisches Regionenrisiko: Anlagen in einem einzelnen Land oder einer spezifischen Region können riskanter sein, als Anlagen in verschiedenen Ländern oder Regionen. Anlagen in einer höheren Anzahl von Ländern oder Regionen helfen, das Risiko zu streuen.
  • Risiko der Kapitalminderung durch Kosten: Die Gebühren und Kosten können aus dem Kapital der Anlage bestritten werden. Werden Kosten aus dem Kapital bestritten, reduziert sich dadurch das Potenzial auf Kapitalzuwachs.
  • Schwellenländerrisiko: Die Märkte der Schwellenländer bieten unter Umständen nicht das gleiche Maß an Anlegerschutz als ein Markt in einem Industrieland und können mit höheren Risiken einhergehen als Anlagen an Märkten von Industrieländern.

Risiken im Zusammenhang mit kleineren Unternehmen: Anlagen in kleineren Unternehmen können riskanter sein und schwieriger zu erwerben oder veräußern sein als Anlagen in größeren Unternehmen.Weitere Angaben über die Unternehmen, die diese Informationen herausgeben, und die erwähnten Fonds entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Abschnitt „Wichtige Informationen“ weiter unten.

Eine vollständige Beschreibung der Bedingungen einer Anlage und ihrer Risiken entnehmen Sie bitte dem Prospekt und den Wesentlichen Informationen für den Anleger (KIID) für jeden Fonds.

Sollten Sie Zweifel über die Eignung unserer Fonds für Ihre Anlagebedürfnisse haben, wenden Sie sich bitte an einen Anlageberater.

Asien-Pazifik

Nehmen Sie mit einer anderen Perspektive am Wachstum Asiens teil. 

Mit der Entstehung einer neuen Mittelschicht und der Verbesserung in Sachen Unternehmensführung bietet der Asien-Pazifik-Raum attraktive Anlagechancen für Anleger.

Marktbeherrschende Konsumgüterhersteller

Dank günstiger demografischer Entwicklungen und immer noch wachsender Bevölkerungen – besonders in Südostasien und Indien – können marktbeherrschende Konsumgüterhersteller unserer Ansicht nach langfristig gutes Wachstumspotenzial bieten.

Steigende Ausgaben im Gesundheitswesen

In vielen Ländern liegen die Investitionen in das Gesundheitswesen unter dem globalen Durchschnitt. Je reicher diese Volkswirtschaften werden, desto mehr werden die Ausgaben im Gesundheitswesen und andere gesundheitsbezogene Ausgaben unseren Erwartungen nach steigen.

Hochwertige Finanzunternehmen

Wir glauben, dass Banken und hochwertige Finanzunternehmen von ähnlichen Faktoren profitieren dürften wie Verbraucherunternehmen: demografische Entwicklung, steigende Einkommen und Urbanisierung.

Eine vernetztere und automatisiertere Welt

Während die digitale Zukunft weltweit Einzug hält, dürften nach unserer Ansicht asiatische Technologieunternehmen von einer starken Endnachfrage und einem wachsenden Markt profitieren. Gleichzeitig können Hersteller mit kostengünstigen Robotern ihre Prozesse automatisieren.
 

Die Strategie

Mit 60 % der Weltbevölkerung ist der asiatisch-pazifische Raum gut positioniert, um von den Chancen zu profitieren, die sich aus der zunehmenden digitalen Innovation und günstigen demografischen Entwicklung ergeben.

Alistair Thompson und Richard Jones, Directors, erklären die Investmentphilosophie hinter der Asien-Pazifik-Anlagestrategie. 

Über die Strategie – Asien-Pazifik

Unsere Investmentphilosophie

Der Investmentansatz von FSSA Investment Managers konzentriert sich darauf, hochwertige Unternehmen zu identifizieren, sie zu einem vernünftigen Preis zu kaufen und langfristig zu halten. 

Wir halten nach Gründern und Managementteams Ausschau, die integer und risikobewusst handeln, sowie nach starken Geschäftsmodellen, die in der Lage sind, langfristig nachhaltige und prognostizierbare Renditen zu erzielen.

Wir sind researchorientierte Bottom-up-Investoren1, die detaillierte Fundamentalanalysen durchführen, um hochwertige Unternehmen zu identifizieren, in die wir langfristig investieren können. Wir reisen viel, um uns mit Unternehmen zu treffen und die Qualität des Managements und dessen Erfolgsbilanz bei der Umsetzung langfristiger Strategien zu bewerten. Dies ergänzen wir durch eine qualitative und quantitative Analyse der Fähigkeit des Unternehmens, das Wachstum über die Kapitalkosten hinaus zu steigern.

1. Bottom-up-Investitionen sind ein Investmentansatz, der sich auf die Analyse einzelner Aktien konzentriert und makroökonomischen Zyklen weniger Bedeutung beimisst.
2. Die Fundamentalanalyse misst den inneren Wert eines Wertpapiers durch die Untersuchung damit verbundener wirtschaftlicher und finanzieller Faktoren.

Unser Nachhaltigkeitsansatz

Die Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungs(ESG)-Analyse ist vollständig in unseren Anlageprozess integriert. 

Unser Ansatz für verantwortungsvolles Investieren wurde von dem Schwerpunkt auf Stewardship und der Überzeugung geprägt, dass gute Manager und eine solide Unternehmensführung sicherstellen sollten, dass umweltbezogene und soziale Bedenken zu Recht berücksichtigt werden.

Für uns ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Label, sondern ein Wertekonzept, nach dem wir uns richten. 

Seit 2007 gehört unser Unternehmen zu den Unterzeichnern der Prinzipien für verantwortliches Investieren (Principles of Responsible Investment, PRI) (wir verstehen sie als Mindeststandard) und wir sind dauerhaft bestrebt, die Auswirkungen von ESG- und Nachhaltigkeitsthemen auf die langfristige Wertentwicklung von Anlagen besser zu verstehen.

Fallstudie: Stewardship

FSSA Investment Managers hat seit 2010 in die DBS Bank investiert und führt seither einen regelmäßigen Dialog mit der DBS-Unternehmensleitung. Mit diesem Ansatz können wir vertrauensvolle, langfristige Beziehungen zu den Unternehmen aufbauen, in die wir das Kapital unserer Kunden investieren.

FSSA Investment Managers wurde von der DBS gebeten, deren Nachhaltigkeitsbericht zu prüfen und Verbesserungen vorzuschlagen. In unserem Feedback betonten wir, wie wichtig hochwertige Berichte und Verbesserungen sind, wie etwa ein Bericht, der die Nachhaltigkeitsstrategie der Bank aufzeigt, eine Erläuterung der Initiativen der Bank und wie diese mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen in Einklang stehen, und eine bessere Offenlegung von Informationen über Finanzierungsprojekte, die auf den ersten Blick der Verpflichtung der DBS zu den Nachhaltigkeitszielen nicht gerecht zu werden scheinen.

Dadurch würde die Glaubwürdigkeit der DBS in puncto Nachhaltigkeit unserer Überzeugung nach verbessert. Wir machten deutlich, dass wir die Offenlegungen der Bank zu internen Researchzwecken nutzen würden, um die Unternehmensqualität der DBS-Franchise und die mit verschiedenen Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsaspekten einhergehenden Risiken besser einschätzen zu können.

 

Haftungsausschluss: Der Verweis auf bestimmte Wertpapiere (falls vorhanden) dient nur der Veranschaulichung und ist nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf derselben zu verstehen. Alle hier erwähnten Wertpapiere können zu einem bestimmten Zeitpunkt Teil der Bestände der Portfolios von FSSA Investment Managers sein oder auch nicht, und die Bestände können sich im Laufe der Zeit ändern.

Investmenteinblicke

Richard Jones, Direktor bei FSSA Investment Managers, leitet die FSSA Asien-Pazifik-Strategien und blickt im folgenden Video auf das Jahr 2021 zurück.
  • Artikel
  • 2 Minuten
Alistair Thompson, Direktor bei FSSA Investment Managers, leitet die FSSA Asien-Pazifik-Strategien und blickt im folgenden Video auf das Jahr 2021 zurück.
  • Artikel
  • 2 Minuten
Je reicher die asiatischen Länder werden, desto mehr verwandeln sie sich in konsumbasierte Volkswirtschaften, in denen sich das höhere Pro-Kopf-Einkommen in mehr Ausgaben für Güter und Dienstleistungen niederschlägt.
  • Artikel
  • 6 Minuten

Lernen Sie die Manager kennen

Martin Lau

Managing Partner

Alistair Thompson

Direktor

Richard Jones

Direktor

Rizi Mohanty

Portfoliomanager

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf