Wichtiger Hinweis Klicken Sie hier, um zu maximieren
Wichtiger Hinweis Ich habe den Hinweis gelesen und stimme zu, Klicken Sie hier um zu minimieren

RISIKOFAKTOREN

Bei diesem Dokument handelt es sich um Finanzwerbung in Bezug auf The First Sentier India Strategy. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger innerhalb des EWR und andernorts, wo dies gesetzlich zulässig ist. Eine Anlage geht mit bestimmten Risiken einher, unter anderen mit den folgenden:

  • Der Wert von Anlagen und daraus erzielte Erträge können sowohl sinken als auch steigen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten unter Umständen einen wesentlich geringeren als den ursprünglich investierten Betrag zurück.
  • Währungsrisiko: Dieser Fond investiert in Vermögenswerte, welche in anderen Währungen notiert werden. Änderungen an Währungskursen wirken sich auf den Wert von Anlagen aus, die auf andere Währungen lauten. Entscheidungen von Regierungen zur Währungskontrolle könnten den Wert der Anlagen des Fonds beeinträchtigen und den Fonds veranlassen, die Rücknahme seiner Anteile aufzuschieben oder auszusetzen.
  • Risiko des indischen Subkontinents: Anlagen an den Märkten des indischen Subkontinents gehen unter anderem mit rechtlichen, regulatorischen und wirtschaftlichen Risiken einher. Die Wertpapiermärkte des indischen Subkontinents können einer größeren Ungewissheit unterliegen als Anlagen in stärker entwickelten Ländern.
  • Länderrisiko / Spezifisches Regionenrisiko: Anlagen in einem einzelnen Land oder einer spezifischen Region können riskanter sein, als Anlagen in verschiedenen Ländern oder Regionen. Anlagen in einer höheren Anzahl von Ländern oder Regionen helfen, das Risiko zu streuen.

Risiken im Zusammenhang mit kleineren Unternehmen: Anlagen in kleineren Unternehmen können riskanter sein und schwieriger zu erwerben oder veräußern sein als Anlagen in größeren Unternehmen.Weitere Angaben über dieUnternhemen, die diese Informationen herausgeben, und die erwähnten Fonds entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Abschnitt „Wichtige Informationen“ weiter unten.

Eine vollständige Beschreibung der Bedingungen einer Anlage und ihrer Risiken entnehmen Sie bitte dem Prospekt und den Wesentlichen Informationen für den Anleger (KIID) für jeden Fonds.

Sollten Sie Zweifel über die Eignung unserer Fonds für Ihre Anlagebedürfnisse haben, wenden Sie sich bitte an einen Anlageberater.

Indien

Erleben Sie den Aufstieg Indiens aus einer anderen Perspektive.

Als eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt und mit zunehmender Urbanisierung ist Indien ein attraktives Investitionsziel für langfristiges Wachstum.

Anspruchsvolle Verbraucherbasis

Günstige demografische Daten und unterdurchschnittliche Kategorien* führen zu gut positionierten Geschäftsmodellen im Konsumentensektor, die eine hohe Kapitalrendite (Return on Capital Employed, ROCE) generieren**. Wir glauben, dass solche marktbeherrschenden Geschäftsmodelle weiterhin Marktanteile gewinnen werden, während sich die Märkte formalisieren und im Laufe der Zeit aufgewertet werden.

Verbesserung der Infrastruktur

Da das Land mit zunehmender Entwicklung eine bessere Infrastruktur benötigt, glauben wir, dass Lieferanten wie Lack- und Zementunternehmen davon profitieren werden. Gut geführte Unternehmen in diesen Branchen erzielen typischerweise hohe Renditen und haben im Vergleich zu Inhabern von Infrastrukturanlagen geringe Schulden.

Finanzielle Inklusion

Unseres Erachtens dürften gut verwaltete Privatbanken weiterhin von einer stärkeren Durchdringung der Finanzdienstleistungen in ganz Indien profitieren. Sie sollten weiterhin auf Kosten schlecht geführter und unterkapitalisierter staatlicher Banken Marktanteile gewinnen.

Unberücksichtigte Veränderung

Wir setzen darauf, bei von Natur aus attraktiven Unternehmen, die vorübergehenden Schwierigkeiten ausgesetzt sind, besonders auf Veränderungen im Management und in der Eigentümerschaft zu achten. Dies kann oft zu sinnvollen Transformationen führen und einen erheblichen Wert für die Aktionäre generieren.
 

*Als „unterpenetrierte“ Kategorien verstehen sich Kategorien oder Produkte und Dienstleistungen, die bei Verbrauchern immer noch nicht weit verbreitet sind.
*Die Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) ist eine finanzwirtschaftliche Kennziffer, die zur Beurteilung der Rentabilität und Kapitaleffizienz eines Unternehmens herangezogen werden kann.
 

Die Strategie

Als einer der ältesten Aktienmärkte der Welt bietet Indien attraktive langfristige Wachstumschancen, während sich die Wirtschaft weiter entwickelt.

Vinay Agarwal, Director, erklärt, warum Indien ein interessantes Investitionsziel für langfristiges Wachstum ist.

Indian Subcontinent Strategy

Unsere Investmentphilosophie

Der Investmentansatz von FSSA Investment Managers konzentriert sich darauf, hochwertige Unternehmen zu identifizieren, sie zu einem vernünftigen Preis zu kaufen und langfristig zu halten.

Wir halten nach Gründern und Managementteams Ausschau, die integer und risikobewusst handeln, sowie nach starken Geschäftsmodellen, die in der Lage sind, langfristig nachhaltige und prognostizierbare Renditen zu erzielen.

Wir sind researchorientierte Bottom-up-Investoren1, die detaillierte Fundamentalanalysen2  durchführen, um hochwertige Unternehmen zu identifizieren, in die wir langfristig investieren können. Wir reisen viel, um uns mit Unternehmen zu treffen und die Qualität des Managements und dessen Erfolgsbilanz bei der Umsetzung langfristiger Strategien zu bewerten. Dies ergänzen wir durch eine qualitative und quantitative Analyse der Fähigkeit des Unternehmens, das Wachstum über die Kapitalkosten hinaus zu steigern.

1. Bottom-up-Investitionen sind ein Investmentansatz, der sich auf die Analyse einzelner Aktien konzentriert und makroökonomischen Zyklen weniger Bedeutung beimisst.
2. Die Fundamentalanalyse misst den inneren Wert eines Wertpapiers durch die Untersuchung damit verbundener wirtschaftlicher und finanzieller Faktoren.

Unser Nachhaltigkeitsansatz

Die Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungs(ESG)-Analyse ist vollständig in unseren Anlageprozess integriert. 

Unser Ansatz für verantwortungsvolles Investieren wurde von dem Schwerpunkt auf Stewardship und der Überzeugung geprägt, dass gute Manager und eine solide Unternehmensführung sicherstellen sollten, dass umweltbezogene und soziale Bedenken zu Recht berücksichtigt werden.

Für uns ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Label, sondern ein Wertekonzept, nach dem wir uns richten.

Seit 2007 gehört unser Unternehmen zu den Unterzeichnern der Prinzipien für verantwortliches Investieren (Principles of Responsible Investment, PRI) (wir verstehen sie als Mindeststandard) und wir sind dauerhaft bestrebt, die Auswirkungen von ESG- und Nachhaltigkeitsthemen auf die langfristige Wertentwicklung von Anlagen besser zu verstehen.

Fallstudie: Worten Taten folgen lassen

Als Eigentümer einer Reihe großer Konsumgüterunternehmen machen wir uns oft Sorgen über die Umweltauswirkungen ihrer Betriebe und Produkte. Daher versuchen wir, in Unternehmen zu investieren, die in beiden Bereichen branchenführend sind. Hindustan Unilever, Indiens größtes Unternehmen für schnelllebige Konsumgüter (FMCG), das wir seit vielen Jahren besitzen, kann in dieser Hinsicht als führend angesehen werden.

Aus ESG-Perspektive glauben wir, dass das Engagement des Managements für Nachhaltigkeit und die kontinuierliche Verbesserung der ESG-Offenlegung gute Beispiele für Best Practices der Branche sind. Mit dem Unilever Sustainable Living Plan zielt das Management darauf ab, das Geschäft auszubauen und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens zu reduzieren. Ihre Mission wird in dieser erfrischenden Aussage zum Ausdruck gebracht:

„Mehr als 9 von 10 indischen Haushalten nutzen unsere Marken. Diese Reichweite bringt Verantwortung und Chancen mit sich. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, nachhaltiges Leben alltäglich zu machen. Menschen dabei zu helfen, innerhalb der Grenzen des Planeten gut zu leben. Dies ist nicht nur etwas, was wir sagen – es lenkt unsere Entscheidungen und prägt unsere Handlungen auf jeder Ebene des Unternehmens ... wir möchten, dass alle unsere Marken Stellung beziehen und bei den großen sozialen und ökologischen Problemen handeln, mit denen die Welt konfrontiert ist. Wir glauben, dass wir ein besseres und erfolgreicheres Unternehmen sein werden, wenn wir diesem Weg folgen.“  
Hindustan Unilever Jahresbericht 2019–20

Darüber hinaus setzt das Unternehmen hohe Standards und Ziele, und seine Zahlen haben sich kontinuierlich verbessert. Zum Beispiel sind 71 % der in der Herstellung verbrauchten Energie jetzt erneuerbar; es gibt ein neues Wassersparprogramm, das darauf abzielt, 1.200 Milliarden Liter Wasser zu sparen; und sie haben sich verpflichtet, den Kunststoffverbrauch bis 2025 um 100.000 Tonnen zu reduzieren.

Wir sind von der Stärke des Geschäftsmodells von Hindustan Unilever sehr überzeugt. Unserer Ansicht nach ist das Unternehmen ein Beispiel für unsere Definition von Qualität. Obwohl die Bewertung anspruchsvoll ist, sind wir zuversichtlich, dass das Management zukünftige Herausforderungen (einschließlich ökologischer Herausforderungen) bewältigen kann, und wir halten trotz der Prämie an der Position fest.

Quelle: Unternehmensdaten, FSSA Investment Managers; Stand: Ende Dezember 2020.
Haftungsausschluss: Der Verweis auf bestimmte Wertpapiere (falls vorhanden) dient nur der Veranschaulichung und ist nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf derselben zu verstehen.
Alle hier erwähnten Wertpapiere können zu einem bestimmten Zeitpunkt Teil der Bestände der Portfolios von FSSA Investment Managers sein oder auch nicht, und die Bestände können sich im Laufe der Zeit ändern.

Investmenteinblicke

Land, Arbeit, Kapital und Unternehmertum. Dies sind die bekannten „Produktionsfaktoren“, wie sie von klassischen Ökonomen definiert werden. Der Unternehmer (oder das Unternehmen) kombiniert diese Faktoren, um einen Gewinn zu erzielen.
  • Artikel
  • 4 Minuten
KGV von 50! KGV von 70! KGV von 100! Bewertungen, die vor ein paar Jahren noch Empörung hervorgerufen hätten, sind in der Investmentwelt mittlerweile gang und gäbe. Jeder namhafte Firmeninhaber, den man dazu befragt, würde jedoch ungläubig den Kopf schütteln.
  • Artikel
  • 5 Minuten

Lernen Sie den Manager kennen

Vinay Agarwal

Direktor

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf