Wichtiger Hinweis Klicken Sie hier, um zu maximieren
Wichtiger Hinweis Ich habe den Hinweis gelesen und stimme zu, Klicken Sie hier um zu minimieren

RISIKOFAKTOREN

Bei diesem Dokument handelt es sich um Finanzwerbung in Bezug auf The First Sentier India Strategy. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger innerhalb des EWR und andernorts, wo dies gesetzlich zulässig ist. Eine Anlage geht mit bestimmten Risiken einher, unter anderen mit den folgenden:

  • Der Wert von Anlagen und daraus erzielte Erträge können sowohl sinken als auch steigen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten unter Umständen einen wesentlich geringeren als den ursprünglich investierten Betrag zurück.
  • Währungsrisiko: Dieser Fond investiert in Vermögenswerte, welche in anderen Währungen notiert werden. Änderungen an Währungskursen wirken sich auf den Wert von Anlagen aus, die auf andere Währungen lauten. Entscheidungen von Regierungen zur Währungskontrolle könnten den Wert der Anlagen des Fonds beeinträchtigen und den Fonds veranlassen, die Rücknahme seiner Anteile aufzuschieben oder auszusetzen.
  • Risiko des indischen Subkontinents: Anlagen an den Märkten des indischen Subkontinents gehen unter anderem mit rechtlichen, regulatorischen und wirtschaftlichen Risiken einher. Die Wertpapiermärkte des indischen Subkontinents können einer größeren Ungewissheit unterliegen als Anlagen in stärker entwickelten Ländern.
  • Länderrisiko / Spezifisches Regionenrisiko: Anlagen in einem einzelnen Land oder einer spezifischen Region können riskanter sein, als Anlagen in verschiedenen Ländern oder Regionen. Anlagen in einer höheren Anzahl von Ländern oder Regionen helfen, das Risiko zu streuen.

Risiken im Zusammenhang mit kleineren Unternehmen: Anlagen in kleineren Unternehmen können riskanter sein und schwieriger zu erwerben oder veräußern sein als Anlagen in größeren Unternehmen.Weitere Angaben über dieUnternhemen, die diese Informationen herausgeben, und die erwähnten Fonds entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Abschnitt „Wichtige Informationen“ weiter unten.

Eine vollständige Beschreibung der Bedingungen einer Anlage und ihrer Risiken entnehmen Sie bitte dem Prospekt und den Wesentlichen Informationen für den Anleger (KIID) für jeden Fonds.

Sollten Sie Zweifel über die Eignung unserer Fonds für Ihre Anlagebedürfnisse haben, wenden Sie sich bitte an einen Anlageberater.

Indien – Monatliche Manageransichten

Als Bottom-up-Anleger hält das FSSA-Team jedes Jahr weit über 1.500 Meetings ab, um die Fähigkeiten der Unternehmensleitungen und die Stärke der von ihnen geführten Geschäftsmodelle einzuschätzen. Diese monatlichen Manageransichten basieren auf den Gesprächen des Teams mit der Unternehmensleitung und der anschließenden detaillierten Analyse.

 

Börsengänge (IPOs)

In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden 17 neue Unternehmen an den Hauptbörsen in Indien notiert, mehr als 2019 oder 2020*. Aufgrund der hohen Beteiligung der Privatanleger und der anhaltenden Zuflüsse für inländische Investmentfonds wurden diese Neuemissionen von eifrigen Anlegern aufgesogen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Börsengang das 100-fache seiner Angebotsgröße gezeichnet wird oder am Börsentag selbst erhebliche Gewinne erzielt. Blogs verfolgen die schwankende „Graumarktprämie“ Wochen im Voraus und weisen auf wahrscheinliche Kursgewinne hin. Für viele Anleger hat der Erhalt einer Allokation für den nächsten Hot Deal oft Vorrang vor der Analyse des Geschäfts selbst.

Unser Ansatz für neue Notierungen ist angesichts unseres Fokus auf Kapitalerhalt vorsichtig. Unser Rechercheprozess für jedes Unternehmen beginnt mit der Beurteilung unserer Übereinstimmung mit den Mehrheitseignern und der Geschäftsleitung. Insbesondere beobachten wir, wie sich die Eigentümer in schwierigen Zeiten für das Unternehmen verhalten haben – ob sie die Interessen von Minderheitsaktionären oder anderen Stakeholdern beeinträchtigt haben, um mehr Wert für sich selbst zu gewinnen. Wir betrachten auch gerne die Geschäftsleistung eines Unternehmens über Zyklen hinweg, um mehr über seine Preismacht und seine Wettbewerbsposition zu erfahren. Eine solche Erfolgsbilanz der Handlungen des Managements und der Geschäftsleistung über einen längeren Zeitraum ist im Falle neuer Notierungen nicht verfügbar. Wir haben daher selektiv in Börsengänge investiert. 490 Unternehmen wurden in den letzten fünf Jahren in Indien notiert*. Wir haben an nur neun dieser Transaktionen teilgenommen.

HDFC Standard Life Insurance Company und Metropolis Healthcare sind zwei solche Beispiele. Wir waren seit mehreren Jahren Aktionäre der Muttergesellschaft von HDFC Standard Life, der Housing Development Finance Corporation, sowie der HDFC Bank, als sie 2017 notiert wurde. Nach unserer Erfahrung gehören die Governance-Standards des Konzerns zu den höchsten in unserem Anlageuniversum. Wir haben bereits 2004 begonnen, uns mit HDFC Standard Life zu treffen, und hatten das Top-Management vor dem Börsengang elf Mal getroffen. Diese Treffen und unsere langjährige Verbindung mit der Muttergesellschaft verliehen uns die Überzeugung, zu den Ankerinvestoren bei dem Börsengang zu gehören. Im Falle von Metropolis Healthcare umfasste unsere Due Diligence mehrere Treffen mit seinem CEO Ameera Shah sowie seinen börsennotierten und nicht börsennotierten Konkurrenten. Unsere Gespräche mit Vivek Gambhir, dem damaligen CEO von Godrej Consumer Products und einem unabhängigen Vorstandsvorsitzenden von Metropolis, hoben Ameeras Fokus auf die Festlegung von Branchenmaßstäben bei der Prüfung von Qualität hervor. Das Bewusstsein der Kunden für die Notwendigkeit genauer diagnostischer Tests ist insbesondere während der Covid-19-Pandemie deutlich gestiegen. Dies hat dazu geführt, dass Metropolis immer wieder Marktanteile von kleineren Laboren mit schlechten Prüfstandards gewinnt. Unsere Überzeugung von seinem Potenzial, die Branchenkonsolidierung voranzutreiben, hat seit unserer Investition in den Börsengang im Jahr 2019 stetig zugenommen.

Die Lebensversicherungs- und Diagnostikbranchen gehören zu den verschiedenen Sektoren, die relativ neu im börsennotierten Universum in Indien sind. Skalierbare und profitable Unternehmen in Branchen wie Gaming, E-Commerce, lokalen On-Demand-Dienstleistungen (Nahrungsmittellieferung und andere) und Online-Bildung sind in anderen großen globalen Märkten entstanden. Unternehmen in diesen Branchen wurden in Indien bisher weitgehend privat finanziert. Da diese Unternehmen in den kommenden Berichtszeiträumen wahrscheinlich an den öffentlichen Märkten notieren werden, hat Indiens Anlageuniversum das Potenzial, sich erheblich zu verändern. Wir verfolgen diese Änderung genau, indem wir die Managementteams mehrerer nicht börsennotierter Unternehmen in verschiedenen Branchen treffen. Diese Treffen helfen uns, die Entwicklung dieser Unternehmen sowie die Wettbewerbsauswirkungen für unsere bestehenden Portfoliounternehmen zu bewerten.

Unser vorsichtiger Ansatz bei der Investition in neue Börsennotierungen hat unsere gute Position erhalten. 254 der 490 Unternehmen (52 % der gesamten Unternehmen), die in den letzten fünf Jahren in Indien notiert wurden, haben seit der Notierung negative Gesamtrenditen erzielt. Die Median-Renditen aller Börsengänge in diesem Zeitraum liegen bei -3 %. Im Gegensatz dazu waren sieben unserer neun Investitionen in neue Notierungen in diesem Zeitraum profitabel, mit einem Mediangewinn von 52 %*. Wir freuen uns über das Potenzial neuer Unternehmen aus wachstumsstarken Branchen, die in Indien an die Börse gehen. Aber wir bleiben bei unserem vorsichtigen Ansatz, der sich auf den Erhalt des Kapitals unserer Kunden konzentriert.

* Quelle: IIFL Securities, FSSA Investment Managers. Stand: 15. März 2021.

 

 

Wertentwicklungsbericht für April 2021

Der Fonds entwickelte sich im April schwach. Die größten Negativfaktoren waren Mahindra Lifespace Developers, HDFC Bank und Blue Star Limited. Diese Unternehmen gehören zu den zehn größten Positionen des Fonds, und wir sind nach wie vor stark von ihnen überzeugt.

Der Rückgang der Aktienkurse von Mahindra Lifespace Developers und Blue Star war mit Bedenken über die Auswirkungen der zweiten Welle der Covid-19-Pandemie auf die Kundennachfrage nach ihrem Immobilien- bzw. Klimaanlagengeschäft verbunden. Während die Verkehrsbeschränkungen die Nachfrage wahrscheinlich kurzfristig beeinflussen, haben beide Unternehmen starke Bilanzen und beobachteten eine schnelle Verbesserung der Kundennachfrage, als die Lockdown-Beschränkungen zuvor gelockert wurden. Auch in der kommenden Zeit erwarten wir ein ähnliches Ergebnis. Angesichts ihrer führenden Positionen in der Branche sind wir der Meinung, dass beide Unternehmen wahrscheinlich Marktanteile von kleineren Wettbewerbern gewinnen werden, die in diesem Zeitraum Schwierigkeiten haben.

Die Aktienkursentwicklung der HDFC Bank wurde durch wiederkehrende Probleme mit ihrer Technologieinfrastruktur beeinträchtigt. Die Bank hat seit 2019 fünf Systemausfälle erlebt. Nach unserem jüngsten Gespräch mit dem CEO und CFO haben uns ihre Pläne, erheblich in die Modernisierung der Technologieinfrastruktur der Bank zu investieren, beruhigt. Ihre früheren Technologieinvestitionen haben es der HDFC Bank ermöglicht, sich über verschiedene digitale Dienste und Kanäle hinweg zum Marktführer zu entwickeln. Wir sind zuversichtlich, dass das Management die aktuellen Probleme erfolgreich angehen wird.

Die wichtigsten Beiträge im Berichtsmonat leisteten ICICI Bank, Computer Age Management Services (CAMS) und Mahindra CIE Automotive.

Die ICICI Bank verzeichnete eine starke Quartalsentwicklung. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stiegen die inländischen Darlehen um 18 %, die Einlagen um 21 % und die Kapitalrendite (ROA) betrug 1,5 %. Die Bank hat trotz der Auswirkungen von Covid-19 auf verschiedene Segmente der Wirtschaft eine hohe Vermögensqualität und ein hohes Maß an Rückstellungsdeckung gegen potenzielle notleidende Kredite aufrechterhalten.

Computer Age Management Services (CAMS) hat von einer starken Performance im Kerngeschäft der Investmentfondstransferagentur profitiert, in dem es der dominante Marktführer ist. Das Management führt auch mehrere wertschaffende Services ein, die das Potenzial haben, sein Wachstum in den kommenden Perioden zu beschleunigen.

Mahindra CIE Automotive meldete außerdem eine starke Quartalsperformance in seinen indischen und europäischen Betrieben. Das Unternehmen profitierte von einer starken Erholung der Kundennachfrage, die zu einem Umsatzwachstum von 32 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum führte. Seine Kostensenkungsmaßnahmen haben zu einer deutlichen Verbesserung der Rentabilität geführt, was einen Anstieg des Nettogewinns um 133 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zur Folge hatte.

Quelle: First Sentier Investors, Stand 30. April 2021. Der Fonds ist ein Teilfonds von First Sentier Investors Global Umbrella Fund Plc mit Sitz in Irland.

 

 

Wertentwicklung

Kumulierte Wertentwicklung in USD (%) zum 30. April 2021

Wertentwicklung im Kalenderjahr in USD (%) zum 30. April 2021

Jährliche Wertentwicklung (% in USD) zum 30. April 2021

Diese Zahlen beziehen sich auf die Vergangenheit. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Für Anleger in Ländern mit einer anderen Währung als dem USD können die Erträge aufgrund von Wechselkursschwankungen steigen oder fallen.

Quelle für den Fonds: Lipper IM/First Sentier Investors (UK) Funds Limited. Die Angaben zur Wertentwicklung werden auf Nettobasis berechnet, indem die auf Fondsebene anfallenden Gebühren (z. B. die Verwaltungsgebühr und andere Fondskosten) abgezogen werden, wobei jedoch die Ausgabeaufschläge und die Umschichtungsgebühren (falls vorhanden) nicht berücksichtigt werden. Thesaurierte Erträge sind nach Abzug von Steuern berücksichtigt. Quelle für Benchmark – MSCI, reinvestierte Erträge nach Steuern. Die Angaben zur Wertentwicklung seit Auflegung wurden ab dem 23. August 1999 berechnet.

 

 

Vermögensaufteilung (%)†

Land

Sektor

 

 

Top-10-Unternehmensbeteiligungen (%)

Aktuelle Einblicke

Land, Arbeit, Kapital und Unternehmertum. Dies sind die bekannten „Produktionsfaktoren“, wie sie von klassischen Ökonomen definiert werden. Der Unternehmer (oder das Unternehmen) kombiniert diese Faktoren, um einen Gewinn zu erzielen.
  • Artikel
  • 4 Minuten
KGV von 50! KGV von 70! KGV von 100! Bewertungen, die vor ein paar Jahren noch Empörung hervorgerufen hätten, sind in der Investmentwelt mittlerweile gang und gäbe. Jeder namhafte Firmeninhaber, den man dazu befragt, würde jedoch ungläubig den Kopf schütteln.
  • Artikel
  • 5 Minuten

Wichtige Informationen

Dieses Dokument wurde ausschließlich zu Informationszwecken erstellt; es soll nur eine Übersicht über das behandelte Thema geben und gibt nicht vor, vollständig zu sein. Bei den zum Ausdruck gebrachten Meinungen handelt es sich um die Meinungen der Verfasserin zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, die sich mit der Zeit ändern können. Dieses Dokument stellt keine Anlageberatung und/oder Empfehlung dar und darf nicht als Grundlage für Anlageentscheidungen herangezogen werden. Dieses Dokument ist keine Angebotsunterlage und stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder Anlageempfehlung dar, Wertpapiere, Aktien, Anteile oder andere Beteiligungen zu vertreiben oder zu kaufen oder einen Anlagevertrag abzuschließen. Niemand sollte sich auf den Inhalt verlassen und/oder auf der Grundlage von in diesem Dokument enthaltenem Material handeln.

Dieses Dokument ist vertraulich und darf ohne unsere vorherige schriftliche Einwilligung weder ganz noch in Teilen in irgendeiner Form oder auf irgendeine Weise kopiert, vervielfältigt, verbreitet oder weitergegeben werden. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Veröffentlichung für zuverlässig und zutreffend halten. Wir geben jedoch weder ausdrücklich noch stillschweigend irgendeine Zusicherung oder Garantie für die Angemessenheit, Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Verluste, die direkt oder indirekt aus der Nutzung dieser Informationen entstehen.

Jede Erwähnung von „wir“, „uns“, „unser“, „unsere“, „unserem“ oder „unseren“ bezieht sich auf First Sentier Investors.

In Großbritannien herausgegeben von First Sentier Investors (UK) Funds Limited, die von der Financial Conduct Authority zugelassen wurde und beaufsichtigt wird (Register-Nr. 143359). Eingetragener Sitz: Finsbury Circus House, 15 Finsbury Circus, London, EC2M 7EB, Nr. 2294743. Im EWR herausgegeben von First Sentier Investors (Ireland) Limited, die in Irland von der Central Bank of Ireland für die Annahme und Übermittlung von Aufträgen zugelassen wurde und beaufsichtigt wird (Register-Nr. C182306). Eingetragener Sitz: 70 Sir John Rogerson’s Quay, Dublin 2, Irland, Nr. 629188. Außerhalb Großbritanniens und des EWR herausgegeben von First Sentier Investors International IM Limited, die in Großbritannien von der Financial Conduct Authority zugelassen wurde und beaufsichtigt wird (Register-Nr. 122512). Eingetragener Sitz: 23 St. Andrew Square, Edinburgh, EH2 1BB, Nummer SC079063.

Bei bestimmten Fonds, die in diesem Dokument erwähnt werden, handelt es sich um Teilfonds von First Sentier Investors Global Umbrella Fund plc, einem in Irland eingetragenen Umbrellafonds („VCC“). Ausführlichere Informationen können dem Verkaufsprospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen der VCC entnommen werden, die kostenlos schriftlich wie folgt erhältlich sind: Client Services, First Sentier Investors, 1 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland oder telefonisch unter +353 1 635 6798, montags bis freitags zwischen 9 und 17 Uhr (Ortszeit Dublin), oder auf www.firstsentierinvestors.com. Telefonanrufe können aufgezeichnet werden. Der Vertrieb oder Kauf von Anteilen an den Fonds oder der Abschluss eines Anlagevertrags mit First Sentier Investors kann in bestimmten Rechtsgebieten eingeschränkt sein.

Repräsentant und Zahlstelle in der Schweiz: Repräsentant und Zahlstelle in der Schweiz ist BNP Paribas Securities Services, Paris, Succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich, Schweiz. Relevante Dokumente sind wie folgt erhältlich: Der Prospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), die Satzung sowie die Jahres- und Halbjahresberichte können kostenlos vom Repräsentanten in der Schweiz angefordert werden.

Die in diesem Dokument erwähnten Organisationen von First Sentier Investors gehören zu First Sentier Investors, einem Mitglied des globalen Finanzkonzerns MUFG. Zu First Sentier Investors gehören mehrere Organisationen in verschiedenen Rechtsgebieten. MUFG und seine Tochtergesellschaften geben keine Garantie für die Wertentwicklung der in diesem Dokument erwähnten Anlagen oder Unternehmen oder für die Rückzahlung von Kapital. Bei den erwähnten Anlagen handelt es sich nicht um Einlagen oder sonstige Verbindlichkeiten von MUFG oder seinen Tochtergesellschaften und diese Anlagen unterliegen Anlagerisiken wie dem Verlust von Erträgen oder investiertem Kapital.

Copyright © (2021) First Sentier Investors

Alle Rechte vorbehalten.