Wichtiger Hinweis Klicken Sie hier, um zu maximieren
Wichtiger Hinweis Ich habe den Hinweis gelesen und stimme zu, Klicken Sie hier um zu minimieren

RISIKOFAKTOREN

Bei diesem Dokument handelt es sich um Finanzwerbung in Bezug auf The First Sentier India Strategy. Diese Informationen richten sich ausschließlich an professionelle Anleger innerhalb des EWR und andernorts, wo dies gesetzlich zulässig ist. Eine Anlage geht mit bestimmten Risiken einher, unter anderen mit den folgenden:

  • Der Wert von Anlagen und daraus erzielte Erträge können sowohl sinken als auch steigen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten unter Umständen einen wesentlich geringeren als den ursprünglich investierten Betrag zurück.
  • Währungsrisiko: Dieser Fond investiert in Vermögenswerte, welche in anderen Währungen notiert werden. Änderungen an Währungskursen wirken sich auf den Wert von Anlagen aus, die auf andere Währungen lauten. Entscheidungen von Regierungen zur Währungskontrolle könnten den Wert der Anlagen des Fonds beeinträchtigen und den Fonds veranlassen, die Rücknahme seiner Anteile aufzuschieben oder auszusetzen.
  • Risiko des indischen Subkontinents: Anlagen an den Märkten des indischen Subkontinents gehen unter anderem mit rechtlichen, regulatorischen und wirtschaftlichen Risiken einher. Die Wertpapiermärkte des indischen Subkontinents können einer größeren Ungewissheit unterliegen als Anlagen in stärker entwickelten Ländern.
  • Länderrisiko / Spezifisches Regionenrisiko: Anlagen in einem einzelnen Land oder einer spezifischen Region können riskanter sein, als Anlagen in verschiedenen Ländern oder Regionen. Anlagen in einer höheren Anzahl von Ländern oder Regionen helfen, das Risiko zu streuen.

Risiken im Zusammenhang mit kleineren Unternehmen: Anlagen in kleineren Unternehmen können riskanter sein und schwieriger zu erwerben oder veräußern sein als Anlagen in größeren Unternehmen.Weitere Angaben über dieUnternhemen, die diese Informationen herausgeben, und die erwähnten Fonds entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Abschnitt „Wichtige Informationen“ weiter unten.

Eine vollständige Beschreibung der Bedingungen einer Anlage und ihrer Risiken entnehmen Sie bitte dem Prospekt und den Wesentlichen Informationen für den Anleger (KIID) für jeden Fonds.

Sollten Sie Zweifel über die Eignung unserer Fonds für Ihre Anlagebedürfnisse haben, wenden Sie sich bitte an einen Anlageberater.

Indien – Monatliche Manageransichten

Unberücksichtigte Veränderung

Bei einer Teambesprechung im letzten Monat, bei der es darum ging, Veränderungen in der Geschäftsführung und im Vorstand in unserem gesamten Anlageuniversum nachzuverfolgen, weckte eine Mitteilung an den Börsen unser Interesse. Herr Aditya Puri, der erst kürzlich als CEO der HDFC Bank in den Ruhestand gegangen war, war dem Vorstand eines kleinen, nicht börsennotierten Pharmaunternehmens, Stelis Biopharma, beigetreten. Angesichts der bemerkenswerten Führung von Herrn Puri bei der HDFC Bank haben wir seine neue Rolle genauer untersucht. Neben seiner Vorstandsfunktion bei Stelis hatte er die Position eines Beraters für die umfassendere Strides Group angenommen. In den folgenden Wochen haben wir mit den CEOs verschiedener Unternehmen der Strides Group, deren Konkurrenten und ehemaligen Mitarbeitern gesprochen und uns mit Herrn Arun Kumar, dem Gründer und Mehrheitseigentümer der Gruppe, unterhalten. Er kann auf eine Erfolgsbilanz bei der Schaffung von erheblichem Shareholder Value durch organisches Wachstum und Fusionen & Übernahmen (M&A) zurückblicken. Wir haben uns davon überzeugt, dass Solara Active Pharma Sciences, ein Konzernunternehmen, stark positioniert ist, um die Chancen zu nutzen, die sich aus den Veränderungen der pharmazeutischen Lieferketten nach wiederholten Unterbrechungen in den letzten Jahren ergeben. Wir halten die vor ihm liegenden Wachstumschancen und seine Bewertungen für attraktiv. Wir haben kürzlich eine Beteiligung an dem Unternehmen erworben.

Unsere Kernphilosophie ist es, Menschen zu unterstützen. Unser Fokus liegt auf der Beurteilung unserer Übereinstimmung mit den Eigentümern und Managern eines Unternehmens, ihren Antriebskräften, ihren Ambitionen und ihrem Risikoansatz sowie der Unternehmenskultur, die sie aufbauen.

Wir verfolgen Änderungen im Management und in der Eigentümerschaft genau. Nach unserer Erfahrung können solche Veränderungen zu einer Verbesserung der Qualität der Unternehmensführung, des Wachstums oder der Kapitalallokation eines Unternehmens führen. Dies bleibt oft von Marktteilnehmern unberücksichtigt, die sich auf die Vorhersage des Gewinns je Aktie (EPS) für das nächste Quartal konzentrieren, und kann langfristig zu attraktiven Aktionärsrenditen führen. Wir haben die transformativen Auswirkungen solcher Veränderungen in einigen unserer Positionen in den letzten Jahren beobachtet.

Herr Sandeep Bakshi wurde CEO der ICICI Bank, als ihr früherer CEO vor dem Hintergrund von Korruptionsvorwürfen ausschied. Er übernahm eine Bank, die dafür bekannt war, in den letzten zwei Jahrzehnten bei jedem Problem mit der Anlagequalität in Indien an erster Stelle zu stehen. Bei unserem ersten Treffen waren wir überrascht, dass Herr Bakshi, der mehr als drei Jahrzehnte in der Gruppe verbracht hatte, alle Probleme bei der Bank akzeptierte und klar seine Pläne darlegte, Anreizsysteme umzugestalten, eine weniger hierarchische Organisationskultur aufzubauen und einen konservativeren Risikoansatz zu verfolgen. Wir wurden überzeugt, da wir beobachteten, dass sich die Bilanz und die Wettbewerbsposition der Bank im Gegensatz zu früheren Krisen während der jüngsten Störungen verstärkt hatten. Aufgrund der Möglichkeit, einen erheblichen Marktanteil von ineffizienten staatlichen Banken zu gewinnen, des marktführenden Einlagengeschäfts von ICICI und der attraktiven Bewertungen von zweifachem Kurs/Buchwert (KGV), wurde das Unternehmen zur größten Beteiligung des Fonds.

Im Jahr 2015 erwarben wir eine Position in Mphasis Limited, einem mittelständischen IT-Dienstleistungsunternehmen, das zu dem Zeitpunkt mehrheitlich im Besitz von Hewlett-Packard (HP) war. HP hatte auf seine Absicht hingewiesen, seine Mehrheitsbeteiligung angesichts der eigenen organisatorischen Veränderungen zu verkaufen. Aufgrund der mangelnden Unterstützung durch den Eigentümer war das Wachstum von Mphasis schwach. Es wurde attraktiv mit dem 11-fachen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bewertet und zahlte eine Dividendenrendite von 5 %. Uns war bewusst, dass es unter einem neuen Eigentümer und CEO Potenzial für eine Verbesserung des Unternehmenswachstums und seiner Bewertungsmultiplikatoren gab. Anschließend übernahm die Blackstone Group die Mehrheitsbeteiligung von HP und ernannte Nitin Rakesh, einen erfahrenen Branchenführer, zum neuen CEO. In unseren Meetings erklärte Herr Rakesh seine Strategie, Talente einzustellen, die das schnell wachsende Geschäft mit digitalen Dienstleistungen skalieren und neue Märkte erschließen könnten, um das Wachstum zu beschleunigen. In den vier Jahren seit der Ernennung von Herrn Rakesh hat Mphasis seinen Gewinn je Aktie mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 14,4 % im Vergleich zu einem geringfügigen Rückgang des Gewinns je Aktie in den vergangenen vier Jahren erhöht und seine Bewertung wurde von einem KGV von 11 auf 27 neu bewertet. Wir sind in diesem Zeitraum Aktionäre geblieben.

Oft sind die laufenden Änderungen nicht einfach, wie wir im Fall von Mahindra Lifespaces und Tata Consumer Products gesehen haben. Mahindra Lifespaces ist ein Entwickler von Wohnimmobilien und Industrieparks, die sich im Besitz der 2021Mahindra Group befinden. Wohnimmobilienkäufer verlagern sich schnell von minderwertigen lokalen Entwicklern zu angesehenen Unternehmen, da die Branchenvorschriften immer strenger werden. Mahindra Lifespaces hatte diesen Rückenwind aufgrund einer schwachen Projektentwicklungspipeline nicht genutzt. Wir kauften eine Beteiligung, als seine Muttergesellschaft die Probleme erkannte und ihre Absicht darlegte, Änderungen vorzunehmen. Aber die Ausführung blieb unter einem neu ernannten CEO schwach und sie verließ das Unternehmen nach zwei Jahren. Schließlich wurde Arvind Subramaniam, ein externer Mitarbeiter, letztes Jahr zum neuen CEO ernannt. Er hat den Landerwerb und die Einführung neuer Projekte verstärkt – das Unternehmen scheint endlich sein Wachstumspotenzial auszuschöpfen. Bei Tata Consumer Products, das die Marken Tata Tea und Tetley betreibt, haben wir einen ähnlichen Prozess erlebt. Als wir 2013 eine Beteiligung kauften, hatten wir erwartet, dass das Unternehmen die schlecht abschneidenden globalen Unternehmen abstoßen und sich auf das schnell wachsende und profitablere Inlandsgeschäft konzentrieren würde. Aber unter zwei neuen CEOs, die über sechs Jahre ernannt wurden, fanden die Veränderungen langsam statt. Erst nachdem Herr Chandrasekaran zum Vorsitzenden seiner Muttergesellschaft Tata Sons und Herr Sunil D’Souza (ehemals CEO von Whirlpool India) zum CEO von Tata Consumer Products ernannt wurde, gab es eine gemeinsame Anstrengung, die unterdurchschnittlichen globalen Märkte zu verlassen und im attraktiveren Inlandsgeschäft zu wachsen. Wir verkauften unsere Position, als ihre Bewertung auf ein KGV von über 50 anstieg, da sich diese Veränderungen in ihrer Wertentwicklung widerspiegelten.

Diesen Fällen ist gemein, dass jedes Unternehmen ein grundsätzlich starkes Geschäft ist, mit dem Potenzial, hohe Kapitalrenditen zu generieren und eine lange Wachstumskurve zu schaffen. In einigen Fällen dauerten die Änderungen länger als erwartet. Aber indem wir die richtigen Leute unterstützen, das Richtige zu tun, sind wir immer gut aufgestellt.

Wertentwicklungsbericht

Die Wertentwicklung des Fonds stieg im Juni 2021. Die wichtigsten positiven und negativen Beiträge stammten von:

Jährliche Performance (% in EUR) bis 30. Juni 2021

Diese Zahlen beziehen sich auf die Vergangenheit. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Für Anleger in Ländern mit einer anderen Währung als dem USD können die Erträge aufgrund von Wechselkursschwankungen steigen oder fallen.

Quelle für den Fonds: Lipper IM/First Sentier Investors (UK) Funds Limited. Die Angaben zur Wertentwicklung werden auf Nettobasis berechnet, indem die auf Fondsebene anfallenden Gebühren (z. B. die Verwaltungsgebühr und andere Fondskosten) abgezogen werden, wobei jedoch die Ausgabeaufschläge und die Umschichtungsgebühren (falls vorhanden) nicht berücksichtigt werden. Thesaurierte Erträge sind nach Abzug von Steuern berücksichtigt. Quelle für Benchmark – MSCI, reinvestierte Erträge nach Steuern. Die Angaben zur Wertentwicklung seit Auflegung wurden ab dem 23. August 1999 berechnet.

 

 

Positive Beiträge

Mahindra CIE  legte zu, nachdem seine Muttergesellschaft CIE Automotive ihren Fünfjahresplan veröffentlicht hatte, der erhebliche Wachstumschancen für Mahindra CIE in den kommenden Jahren aufzeigte. Die Muttergesellschaft hat ihre Beteiligung an dem Unternehmen durch Marktkäufe erhöht.

Es wird erwartet, dass Infosys Limited von der steigenden Nachfrage nach digitaler Transformation und Cloud-Services bei Kunden profitieren wird. Auch die jüngste Abwertung der indischen Rupie gegenüber dem US-Dollar dürfte die Rentabilität stützen.

Mahindra Lifespaces legte nach einer starken Nachfrage nach Wohnimmobilien in Mumbai, seinem wichtigsten Betriebsmarkt, zu. Das Management hat seine Pläne zur Beschleunigung des Unternehmenswachstums mit einem Umsatzziel von 25 Mrd. INR im Geschäftsjahr (GJ) 2025 im Vergleich zu 7 Mrd. INR im GJ 2021 bekannt gegeben.

Negative Beiträge

Die ICICI Bank ging leicht zurück, ohne dass sich ihre Betriebsleistung oder Geschäftsaussichten änderten. Das Wachstum und die Kapitalrendite der Bank haben sich kontinuierlich verbessert.

Colgate Palmolive (Indien) gab leicht nach, ohne dass sich seine Geschäftsaussichten wesentlich änderten. Nach mehreren Initiativen des neuen CEO hat Colgate Marktanteile gewonnen.

Die HDFC Bank war von anhaltenden digitalen Ausfällen betroffen. Das Unternehmen investiert erheblich in die Migration seiner Technologieanwendungen in eine Cloud-basierte Architektur und verbessert die Wiederherstellungssysteme und die Benutzererfahrung über seine Schnittstellen hinweg.

Aktuelle Einblicke

Land, Arbeit, Kapital und Unternehmertum. Dies sind die bekannten „Produktionsfaktoren“, wie sie von klassischen Ökonomen definiert werden. Der Unternehmer (oder das Unternehmen) kombiniert diese Faktoren, um einen Gewinn zu erzielen.
  • Artikel
  • 4 Minuten
KGV von 50! KGV von 70! KGV von 100! Bewertungen, die vor ein paar Jahren noch Empörung hervorgerufen hätten, sind in der Investmentwelt mittlerweile gang und gäbe. Jeder namhafte Firmeninhaber, den man dazu befragt, würde jedoch ungläubig den Kopf schütteln.
  • Artikel
  • 5 Minuten

* Aus den Geschäftsberichten von Unternehmen und ähnlichen Berichten für Anleger entnommene Unternehmensdaten. Finanzkennzahlen und Bewertungen stammen von FactSet und Bloomberg. Stand 30. Juni 2021, sofern nichts anderes angegeben ist.

Wichtige Informationen

Dieses Dokument wurde ausschließlich zu Informationszwecken erstellt; es soll nur eine Übersicht über das behandelte Thema geben und gibt nicht vor, vollständig zu sein. Bei den zum Ausdruck gebrachten Meinungen handelt es sich um die Meinungen der Verfasserin zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, die sich mit der Zeit ändern können. Dieses Dokument stellt keine Anlageberatung und/oder Empfehlung dar und darf nicht als Grundlage für Anlageentscheidungen herangezogen werden. Dieses Dokument ist keine Angebotsunterlage und stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder Anlageempfehlung dar, Wertpapiere, Aktien, Anteile oder andere Beteiligungen zu vertreiben oder zu kaufen oder einen Anlagevertrag abzuschließen. Niemand sollte sich auf den Inhalt verlassen und/oder auf der Grundlage von in diesem Dokument enthaltenem Material handeln.

Dieses Dokument ist vertraulich und darf ohne unsere vorherige schriftliche Einwilligung weder ganz noch in Teilen in irgendeiner Form oder auf irgendeine Weise kopiert, vervielfältigt, verbreitet oder weitergegeben werden. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Veröffentlichung für zuverlässig und zutreffend halten. Wir geben jedoch weder ausdrücklich noch stillschweigend irgendeine Zusicherung oder Garantie für die Angemessenheit, Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Verluste, die direkt oder indirekt aus der Nutzung dieser Informationen entstehen.

Jede Erwähnung von „wir“, „uns“, „unser“, „unsere“, „unserem“ oder „unseren“ bezieht sich auf First Sentier Investors.

In Großbritannien herausgegeben von First Sentier Investors (UK) Funds Limited, die von der Financial Conduct Authority zugelassen wurde und beaufsichtigt wird (Register-Nr. 143359). Eingetragener Sitz: Finsbury Circus House, 15 Finsbury Circus, London, EC2M 7EB, Nr. 2294743. Außerhalb Großbritanniens und des EWR herausgegeben von First Sentier Investors International IM Limited, die in Großbritannien von der Financial Conduct Authority zugelassen wurde und beaufsichtigt wird (Register-Nr. 122512). Eingetragener Sitz: 23 St. Andrew Square, Edinburgh, EH2 1BB, Nr. SCO79063.

Bei bestimmten Fonds, die in diesem Dokument erwähnt werden, handelt es sich um Teilfonds von First Sentier Investors ICVC, einer in England und Wales eingetragenen offenen Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital („OEIC“). Nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union gilt die OEIC nicht mehr als OGAW, sondern ist in der Europäischen Union ein alternativer Investmentfonds („AIF“) im Sinne der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (2011/61/EU). Daher führt First Sentier Investors in der Europäischen Union (oder anderen Staaten des EWR) keine Vertriebstätigkeiten in Bezug auf die OEIC mehr aus und die OEIC steht in diesen Ländern nicht für den Vertrieb zur Verfügung. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder Anlageempfehlung dar, Anteile an der OEIC in der Europäischen Union (oder den anderen EWR-Staaten) zu vertreiben oder zu kaufen. Ausführlichere Informationen können dem Verkaufsprospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen der OEIC entnommen werden, die kostenlos durch schriftliche Anfrage an die folgende Adresse erhältlich sind: Client Services, First Sentier Investors (UK) Funds Limited, PO Box 404, Darlington, DL1 9UZ oder telefonisch unter 0800 587 4141, montags bis freitags zwischen 9 und 17 Uhr, oder auf www.firstsentierinvestors.com. Telefonanrufe können aufgezeichnet werden. Der Vertrieb oder Kauf von Anteilen an den Fonds oder der Abschluss eines Anlagevertrags mit First Sentier Investors kann in bestimmten Rechtsgebieten eingeschränkt sein.

Repräsentant und Zahlstelle in der Schweiz: Repräsentant und Zahlstelle in der Schweiz ist BNP Paribas Securities Services, Paris, Succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich, Schweiz. Relevante Dokumente sind wie folgt erhältlich: Der Prospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), die Satzung sowie die Jahres- und Halbjahresberichte können kostenlos vom Repräsentanten in der Schweiz angefordert werden.

Die in diesem Dokument erwähnten Organisationen von First Sentier Investors gehören zu First Sentier Investors, einem Mitglied des globalen Finanzkonzerns MUFG. Zu First Sentier Investors gehören mehrere Organisationen in verschiedenen Rechtsgebieten. MUFG und seine Tochtergesellschaften geben keine Garantie für die Wertentwicklung der in diesem Dokument erwähnten Anlagen oder Unternehmen oder für die Rückzahlung von Kapital. Bei den erwähnten Anlagen handelt es sich nicht um Einlagen oder sonstige Verbindlichkeiten von MUFG oder seinen Tochtergesellschaften und diese Anlagen unterliegen Anlagerisiken wie dem Verlust von Erträgen oder investiertem Kapital.

Copyright © (2021) First Sentier Investors

Alle Rechte vorbehalten.